Über die Vorteile der Medizin-Buddha Praxis

Quelle: Auszug von Medicine Buddha Sadhana (FPMT)

Text von Lama Zopa Rinpoche

Die Sieben Medizin-Buddhas, jene, die Glückseligkeit erlangten, beteten für dein vorübergehendes als auch letztendliches Glück, sowie für das aller Lebewesen.

Sie gelobten, dass ihre Gebete in diesen degenerierten Zeiten, in denen die Lehren des Shakyamuni Buddha im Niedergang begriffen sind, verwirklicht würden.

Da die heilige Sprache der Buddhas unumstößlich ist, kannst du vollkommen darauf vertrauen, dass sie, in diesen Zeiten des Niedergangs, allen Lebewesen schnell ihren Segen gewähren.

Wenn du zum Guru Medizin-Buddha betest, wirst du schnell all das erlangen, was du dir wünscht. Allein den heiligen Namen des Medizin-Buddha zu hören und der Klang seines Mantras verschließt die Tore für eine niedere Wiedergeburt [Höllen-, Hungergeist-, oder Tierbereich; Anm. d. Red.] und den zu erfahrenden Leiden in diesen Bereichen. Es steht geschrieben, dass du bezüglich der genannten Nutzen keine Zweifel haben solltest.

Guru Shakyamuni Buddha sagte im Sutra mit dem Titel „Medizin-Buddhas Lapis Lazuli-Strahlen:

„Kungawo, glaubst Du meinen Erklärungen über die Qualitäten des Tathagata [Medizin-Buddha]?“ Kungawo antwortete dem Bhagavan: „Ich habe keinen Zweifel in Bezug auf Deine Lehren, entsagender Bhagavan.

Warum? Weil die Handlungen des Tathagatas heiligen Körpers, heiliger Sprache und heiligen Bewusstseins immer rein, ohne einen einzigen Fehler sind.“ Dann gab Guru Shakyamuni folgenden Rat: „Kungawo, wer auch immer den heiligen Namen des Tathagata hört, wird nicht in die schrecklichen Bereiche des Leidens der Wesen in den Zwischenbereichen gelangen.

Deshalb ist es zum Zeitpunkt des Todes ausgezeichnet, sowohl den heiligen Namen des Tathagata Medizin-Buddhas als auch sein Mantra ins Ohr des Sterbenden zu rezitieren. Es ist äußerst nützlich, das Mantra zu rezitieren und anschließend auf Fleisch, das man isst, oder sogar auf alte Knochen oder die Leichen von Tieren oder Menschen zu blasen. Diese Handlungen reinigen karmische Verdunkelungen dieser Lebewesen. Bei jemandem, der in den niederen Bereiche des Leidens wiedergeboren wurde, kann es bewirken, dass er sofort verstirbt, um dann in einem Reinen Land unter glückseligen Lebewesen wiedergeboren zu werden.

Zumindest wird es die Dauer seines Leidens in den niederen Bereichen verkürzen. Es ist ausgezeichnet, wenn dies mit Bodhicitta geschieht, mit Aufgabe des Selbst und Wertschätzung für andere.

Wenn du dieses Mantra rezitierst, wirst du auch die Kraft der Medizin, die du nimmst oder anderen gibst, stark erhöhen. Verfahre wie folgt:

Visualisiere die Medizin in einer Schale vor dir und über ihr eine Mondscheibe. Auf der Mondscheibe steht die blaue Wurzel-Silbe OM, im Uhrzeigersinn umgeben von den Silben des Medizin-Buddha Mantras. Während du das Mantra rezitierst fließt Nektar von den Silben des Medizin-Buddha Mantras, das von der Medizin absorbiert wird. Danach lösen sich die Silben und der Mond in der Medizin auf, so dass sie extrem kraftvoll wird und sowohl alle physischen Krankheiten und durch Geister verursachte Verblendungen und deren Ursachen, als auch negatives Karma und mentale Verdunkelungen zu heilen vermag. Wenn du eine ernsthafte Krankheit, wie Krebs behandelst, visualisiere, dass die Medizin die Kraft hat, diese spezielle Krankheit zu heilen. Je stärker jemandes Glauben ist und je mehr Mantras jemand rezitiert, desto stärker wird die Kraft der Medizin.

Alle existierenden Phänomene sind Wissensobjekte. Ist für irgendein Lebewesen etwas kein Wissensobjekt, dann exisitiert es nicht: Ein Beispiel ist das „Horn eines Hasen“.

Alle existierenden Phänomene sind in drei Kategorien einzuordnen:

  • Objekte eines gültigen, ungetäuschten Bewusstseins, welche leicht wahrzunehmen sind, wie z. B. eine Vase, Teller, Reis, Blumen und so weiter.
  • Objekte welche schwierig wahrzunehmen sind und nur durch Schlussfolgerung erschlossen werden können, wie Vergänglichkeit und Leerheit.
  • Objekte, die extrem schwer wahrnehmbar sind, solche Phänomene, die Wissensobjekte eines allwissenden Bewusstseins sind. Für gewöhnliche Lebewesen gibt es nur die Möglichkeit durch Buddhas schriftliche Überlieferung bzw. Kompetenz Kenntnis davon zu erlangen.

Da die Vorteile dieser Sadhana sehr schwer zu erkennen sind, gehören sie in die dritte Kategorie. Nur mit Vertrauen in Buddhas Erklärungen kann man diesen Nutzen erkennen. Diejenigen, die intellektuell etwas schwerfällig sind, sollten die Erklärung des Nutzens und des positiven Karmas der Medizin-Buddha-Sadhana nicht ablehnen, weil sie für eine so begrenzte Intelligenz zu schwierig zu verstehen ist. Wenn jemand unfähig ist, sie zu akzeptieren, ist es besser, gleichgültig zu sein, als die tiefgründigen Lehren Buddhas gänzlich zurückzuweisen. Untersuche und praktiziere die Sadhana mit Geschick.

Behalte einen ruhigen Geist, dann kannst du ohne Selbsttäuschung großen Nutzen für dich selbst und andere erlangen.

Der Medizin-Buddha umfasst alle Buddhas. Wenn wir also das Sieben-Zweige Gebet sprechen und Gaben mit dem Sieben-Zweige Gebet darbringen, erlangen wir die gleichen Verdienste, als hätten wir Darbringungen an alle Buddhas gemacht. Wenn wir das Mantra des Medizin-Buddhas rezitieren, sammeln wir ebenso unermesslich viel Verdienst an, als würden wir die Sieben-Zweige Praxis dem Medizin-Buddha darbringen.

Der Nutzen des Medizin-Buddha Mantras

Das Medizin-Buddha-Mantra zu rezitieren bringt unvorstellbare Verdienste. Manjushri bat die acht Tathagatas (Guru Shakyamuni Buddha und die sieben Medizin-Buddhas), ein besonderes Mantra zu offenbaren, dass die Gebete (Gebete, dass es ihnen gelingen möge, für die fühlenden Wesen Glück zu erwirken, indem sie den Weg zur Erleuchtung erreichen, verschiedene Probleme befrieden, und sie alle Buddhas sehen können, und dass alle Wünsche schnell verwirklicht werden), die sie (die acht Tathagatas) in der Vergangenheit gemacht haben, besonders für jene fühlenden Wesen, die in der Zeit der fünf Niedergänge geboren wurden und welche geringe Verdienste haben und von verschiedenen Krankheiten und geistigen Schäden befallen und überwältigt sind, schnell in Erfüllung gehen.

Während dieser Zeit lehrten die acht Tathagatas das Medizin-Buddha Mantra mit einer Stimme. Wenn du also jeden Tag das Mantra rezitierst, werden die Buddhas und Bodhisattvas immer auf dich achten, und sie werden dich leiten. Vajrapani, Besitzer der Geheimnisse und die vier Schützer werden dich immer beschützen und führen. All dein negatives Karma wird bereinigt sein und du wirst niemals in den drei niederen Bereichen geboren werden. Schon das Hören einer Rezitation der Namen der acht Tathagatas befriedet alle Krankheiten und geistigen Schäden – sogar geistige Schäden, die als Krankheitszustand auftreten – und alle deine Wünsche werden erfüllt.

Dies ist nur eine kurze Erklärung der Nutzen der Medizin-Buddha Praxis. Diese Praxis ist besonders nützlich, wenn du anderen hilfst, besonders wenn du heilend tätig bist. Es hilft dir präziser und nützlicher zu sein. Du wirst viel Unterstützung erfahren, nicht nur durch die acht Tathagatas, sondern auch von den vier hellsichtigen Devas. Diese Devas können dir bei der Diagnose und der richtigen Heilmethode helfen, da diese mit den acht Tathagatas verbunden sind.

Medizin-Buddha

Medizin-Buddha